Sie sind hier: Start

it-sa Benefiz e.V. soll aufgelöst werden

Die Mitgliederversammlung des Vereins it-sa Benefiz e.V. hat am 12. Oktober 2017 mit der erforderlichen Mehrheit beschlossen, den Verein aufzulösen. Seine Aufgaben - vor allem die Kontaktpflege zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und die Förderung des akademischen IT-Sicherheits-Nachwuchses - sollen künftig von der NürnbergMesse und der Community der it-sa-Aussteller unmittelbar wahrgenommen werden.


9. MesseCampus auf der it-sa 2017

Nürnberg, 27.08.2017. Auf der IT-Security Messe it-sa 2017 in Nürnberg veranstalten it-sa Benefiz und  Deutschland sicher im Netz (DsiN) den 9. MesseCampus. Das Angebot an Studierende der Informatik am 12. Oktober 2017 zielt vor allem auf einen regen Austausch mit Wirtschaftsvertretern: Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Chancen von mittleren und höheren Semestern sowie Berufseinsteigern im Berufsfeld IT-Sicherheit.

Der MesseCampus bietet regelmäßig die Möglichkeit direkter Kontaktaufnahme mit Wirtschaftsvertretern auf der einzigen spezialisierten IT-Security-Messe im deutschsprachigen Raum.

Das Programm

09:30 Uhr       Einlass und Registrierung

10:00 Uhr       Begrüßung und Einführung (Daniela Strobel, it-sa Benefiz, Dr. Michael Littger, DsiN)

10:10 Uhr       Keynote (N.N., Bundesministerium des Inneren)

10:25 Uhr       Informatik-Studierende als IT-Forensik-Sachverständige (Maximilian Reymann, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Fachbereich Informatik/IT-Sicherheit)

10:45 Uhr       Von Hardware Trojanern bis hin zu Big Data Security – Studierende forschen für die Zukunft (Max Hoffmann und Dennis Tatang, Ruhr Universität Bochum, Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit)

11:05 Uhr       Aktuelle Karrieremöglichkeiten für Studierende in Unternehmen (Stefan Strobel, Geschäftsführer cirosec GmbH, Marco Breitenstein, Leiter Division Innere Sicherheit, secunet Security Networks AG, Georg Hasse, Leiter Bereich Marketing, PR & Interne Kommunikation, secunet Security Networks AG)

11:25 Uhr       Schlusspanel der Referenten (Moderation: Dr. Michael Littger, DsiN)

11:45 Uhr       Ende und Networking

Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, auf dem MesseCampus direkt mit Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. Angemeldete Teilnehmer können im Vorfeld der Messe individuelle Karrieregespräche vereinbaren.

Studierende erhalten nach der Anmeldung einen E-Code zum kostenlosen Besuch der it-sa und nach Teilnahme am Messecampus einen fünfzigprozentigen Reisekostenzuschuss für Bus und Bahn (2. Klasse).

Registrierung und Terminvereinbarung mit Unternehmen für Karrieregespräche auf der it-sa 2017 unter https://dsinmessecampus.de/.


it-sa Benefiz auf dem DsiN-Jahreskongress

Am 24. Mai 2017 haben wir uns im Rahmen des DsiN-Jahreskongresses in der Kalkscheune in Berlin präsentiert und den mit der DsiN gemeinsam veranstalteten Messecampus vorgestellt. Die Frage nach Bildung und Weiterbildung war eines der Hauptthemen des diesjähriges Kongresses.


BSI: Digitalisierung braucht Experten für Cyber-Sicherheit

Bonn/Hannover, 24.04.2017 - Auch auf der Hannover Messe Industrie ist Cyber-Sicherheit eins der Trendthemen. Angesichts der technologischen Herausforderungen der Industrie 4.0, des Internets der Dinge oder in wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Zukunftsbereichen wie dem autonomen Fahren oder dem Einsatz intelligenter und vernetzter Industrie- und Haustechnik seien Sicherheit und Vertrauen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung, so das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in einer Verlautbarung anlässlich der Messe.

Arne Schönbohm, Präsident des BSI, wies in diesem Zusammenhang auf die hohe Bedeutung von IT-Sicherheitsexperten hin: "Ohne Cyber-Sicherheit wird es keine erfolgreiche Digitalisierung geben und ohne die entsprechenden Experten keine Cyber-Sicherheit".

Allein das BSI hat im laufenden Jahr rund 180 neue Stellen zu besetzen. Informatiker, die sich in Richtung Sicherheit orientieren möchten, tun gut daran, jetzt schon die Messe it-sa vom 10. - 12. Oktober vorzumerken. Dort gibt es beim MesseCampus wieder Gelegenheit mit der Thematik und der IT-Sicherheitswirtschaft in Kontakt zu kommen.


IT-Sicherheitsbranche ist blind für ihr Nachwuchspotenzial

Auf der Suche nach Nachwuchskräften läuft die IT-Sicherheitsbranche Gefahr, eine ganze Generation cyberbegeisterter Talente zu übersehen, weil sie sich bei der Rekrutierung zu sehr auf Erfahrung und vorhandenes Fachwissen konzentriert. Das ist das Ergebnis einer Studie von Kaspersky Lab zum europaweiten Fachkräftemangel im Bereich Cybersicherheit. Dabei brächten junge Talente genau die richtigen Voraussetzungen für eine Karriere als IT-Sicherheitsexperte mit: Begeisterungsfähigkeit, Flexibilität und passende Kernkompetenzen. (Details: SecuPedia Aktuell - IT-Sicherheitsbranche übersieht im Werben um Fachkräfte eine ganze Generation)

Auch Studenten, die sich bereits für das Fachgebiet Informatik entschieden haben, gehen oft für die Sicherheitsbranche verloren, weil sie nicht rechtzeitig darauf angesprochen werden. Darum werden auch in diesem Jahr it-sa Benefiz, unser Mitglied Deutschland sicher im Netz und die Aussteller der it-sa in Nürnberg Studenten mit einem Fahrtkostenzuschuss motivieren, mit den IT-Sicherheitsunternehmen ins Gespräch zu kommen.

Danke an die Mitglieder, die dies ermöglichen!


it.sa.benefiz4kids freut sich über Likes

it-sa Benefiz Mitglied Sascha Proch betreibt mit viel Herzblut eine Facebookseite mit IT-Sicherheits-Tipps für Kinder, Eltern und Lehrer. Einfach mal reinschauen und - wenn's gefällt - ein Like spendieren: https://www.facebook.com/it.sa.benefiz4kids/


8. MesseCampus für Studierende auf der it-sa

Berlin/Nürnberg, 20.10.2016. Auf der IT-Security Messe it-sa 2016 in Nürnberg veranstalteten Deutschland sicher im Netz (DsiN) und it-sa Benefiz den 8. DsiN-MesseCampus. Das Angebot an Studierende der Informatik zielte vor allem auf einen regen Austausch mit Wirtschaftsvertretern: Im Mittelpunkt standen die vielfältigen Chancen von mittleren und höheren Semestern sowie Berufseinsteigern im Berufsfeld IT-Sicherheit.

Der MesseCampus bietet regelmäßig die Möglichkeit direkter Kontaktaufnahme mit Wirtschaftsvertretern auf der einzigen spezialisierten IT-Security-Messe im deutschsprachigen Raum.

Die Veranstaltung zum Thema "IT-Sicherheit hat Zukunft: Plane jetzt Deinen Karriereeinstieg auf der it-sa 2016" wurde eingeleitet von Vorträgen von Daniela Strobel (Vorsitzende it-sa Benefiz e.V.) und Isabel Münch (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI). Anschließend präsentierten Mitgliesfirmen von it-sa Benefiz die beruflichen Möglichkeiten für IT-Sicherheitsprofis in ihren Häusern: cirosec GmbH, Infinigate Deutschland GmbH, itWatch GmbH, Loomans & Matz AG, qSkills GmbH & Co KG, secunet Security Networks AG, teamix GmbH.

Berichtet wurde über den MesseCampus unter anderem auf SecuPedia. Wie wichtig Veranstaltungen dieser Art sind, zeigt sich an immer neuen Meldungen über einen dramatischen Fachkräftemangel im Bereich der IT-Sicherheit. (SecuPedia Aktuell: Kaspersky Lab schlägt wegen kritischem Fachkräftemangel Alarm; Cyber-Security-Profis händeringend gesucht: Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit)


Job-Börse auf it-sa-benefiz.de

Das Sicherheitsportal www.secupedia.info meldet

Auf der Webseite www.it-sa-benefiz.de gibt es aktuell eine neue Rubrik „Jobbörse“. Als erste Beispiele finden sich dort bereits Angebote der Firma cirosec.


 Bis auf weiteres wird darum gebeten, Stellenangebote per E-Mail als PDF an die Vorstandsvorsitzende des gemeinnützigen Vereins it-sa Benfiz e.V. Daniela Strobel zu schicken.
 
Die Anzeigen bleiben, sofern sie nicht bereits vorher zurückgezogen werden, sechs Monate auf der Website. Sie sind für Anbieter und Jobsuchende kostenlos.
 
Damit die Anzeigen von der Zielgruppe verstärkt wahrgenommen werden wird it-sa Benefiz die Hochschulen anschreiben und um entsprechende Aushänge bitten. Auch hat sich die Messe Nürnberg bereit erklärt, mit Aushängen während der Messe it-sa  und über die Webseite www.it-sa.de auf die neue Jobbörse aufmerksam zu machen, so dass das Angebot des Vereins für alle Seiten erfolgversprechend sein sollte.


Neu im Verein: DATAKONTEXT GmbH

 

Herzlich willkommen!


http://www.datakontext.de

Daniela Strobel übernimmt Vorstandsvorsitz

Nürnberg, 08.10.2015. Die Mitgliederversammlung des Vereins it-sa Benefiz e.V. hat Daniela Strobel zur neuen 1. Vorsitzenden  gewählt. Die bisherige Vorsitzende Birgit Jacobs will ihr Engagemant für verschiedene Projekte des Vereins weiterhin einbringen, aber die Position im Vorstand aus persönlichen Gründen abgeben. Sie schlug Daniela Strobel als Nachfolgerin vor. Frau Strobel wurde einstimmig gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt.

Daniela Strobel ist Leiterin Marketing, Mitgründerin und Gesellschafterin der Mitgliedsfirma cirosec GmbH.

Nach ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften war Daniela Strobel als Leiterin Marketing & Tourismus in einer Stadtmarketing GmbH beschäftigt. Anschließend verantwortete sie als Marketing Communication Manager bei einem IT-Security Unternehmen das Marketing für Deutschland.

Bei cirosec verantwortet sie die Bereiche Marketing, Events und Presse.

7. MesseCampus auf der it-sa

Martin Schallbruch, IT-Direktor im BMI. Foto: NürnbergMesse
Martin Schallbruch

Nürnberg, 08.10.2015. Zum siebten Mal versammelten sich am 8. Oktober 2015 rund 100 Studenten und ihre Professoren auf der Messe it-sa, um sich über berufliche Möglichkeiten im Bereich der IT-Sicherheit zu informieren. 

Nach der Begrüßung durch Birgit Jacobs, Vorstandsvorsitzende des gemeinnützigen Vereins it-sa Benefiz e.V. hielt Martin Schallbruch, Abteilungsleiter IT und IT-Direktor im Bundesministerium des Innern die KeyNote zumn Thema: IT-Sicherheit als Wettbewerbsfaktor. Sein Appell an die Studierenden: "Wir brauchen viele gut ausgebildete Sicherheitsfachleute!"  Das gelte nicht nur für die Anwender, sondern auch für die Anbieter: "Der Markt der IT-Sicherheitswirtschaft wird überproportional wachsen - auch im Vergleich mit der IT-Wirtschaft im übrigen."

Anschließend ging es um branchenübergreifende Karrierechancen in der IT-Sicherheit mit Vorträgen von Jens Hundertmark, Head of Sales Engagement Western Europe bei Ericsson, Dirk Heitepriem, Director Government Relations bei Blackberry und Torsten Henn, COO der secunet AG und einem von DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger moderierten Panal.

Gleichermaßen wichtig für die Studenten wie für die Anbieter, die zur Zeit viele offene Stellen für IT-Sicherheitsspezialisten nicht besetzen können, waren wieder die anschließenden Unternehmensgespräche auf der it-sa.

(Weitere Bilder unter https://www.secupedia.info/aktuelles/messecampus-auf-der-it-sa-4872)


Studienmöglichkeiten IT-Sicherheit

Bonn, 22.07.2015. Eine Bestandsaufnahme des Comma Security Institutes hat ergeben, dass sechs von 64 deutschen Hochschulen einen Studiengang IT-Sicherheit anbieten. 17 haben immerhin einen Lehrstuhl für die Fachrichtung eingerichtet. Dazu kommen sieben Fachhochschulen.


Details auf SecuPedia Aktuell unter https://www.secupedia.info/aktuelles/studiengang-it-sicherheit-an-sechs-deutschen-universitaeten-4454


Beste Aussichten für IT-Spezialistinnen

Berlin, 23. April 2015. IT-Spezialistinnen sind in den Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation sehr gefragt. Derzeit liegt der Frauenanteil bei nur rund 15 Prozent, das heißt auf sechs männliche IT-Spezialisten kommt eine Frau. Das teilt der Digitalverband BITKOM anlässlich des Girls‘ Day am 23. April 2015 auf Grundlage einer Branchenumfrage mit. „Die Berufsaussichten in der IT-Branche sind hervorragend. Die Unternehmen haben in den vergangenen fünf Jahren mehr als 100.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, gleichzeitig gibt es einen anhaltend hohen Fachkräftemangel mit rund 40.000 offenen Stellen für IT-Spezialisten“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Die Berufsbilder in der schnell wachsenden Branche seien vielfältig und gingen weit über das reine Programmieren hinaus. Rohleder: „Kommunikation, Kreativität und der Kontakt mit Menschen gewinnen in der IT immer mehr an Bedeutung.“

Mehr auf SecuPedia Aktuell



Kontakt

it-sa benefiz e.V.

Tel.: +49 6725 9304-18
E-Mail: info@it-sa-benefiz.de

Spendenkonto: Mainzer Volksbank eG
BIC MVBMDE55
IBAN DE65 55190000 0760 357 012

Spenden und Beiträge sind steuerbegünstigt

 

it-sa in Nürnberg!

Mitgliedschaften